Sonntag, 21. August 2016

Seit........

.........Freitag die liebste Freundin aus dem Pott zu besuch und ich schwöre es, es war ds erste Mal, dass wir bis spät in die Nacht auf der Terasse sitzen konnten. Nein, sie war nicht nur im Winter hier, sie war schon gnz häufig im sogenannten Hochsommer hier......entweder es war kalt oder es hat geregnet odergerne auch mal beides gleichzeitig. Wir haben es sehr genossen, das warme Wetter, das Zusammensein und überhaupt.......die nächsten Jahre wird es ja etwas schwieriger, zumindest ist die Anreise deutlich länger.
Gestern waren wir dann mal wieder in "geheimer"Mission unterwegs. Nach gemütlichem Frühstück sind wir zum Wollfest nach sulingen gefahren um zwei liebe Strickmädels zu überraschen - natürlich mit gut gekühltem geistigem Getränk im Gepäck......


Mit Pippi in den Augen und einer nicht ganz salonfähigen Formulierung einer Begrüssung wurden wir herzlich empfangen. Ok, ich gebe zu wir waren im Vorfeld nicht ganz fair - es gab da so einen kleinen WhatsApp Verkehr....ach wie schade, es ist zu weit, leider keine Zeit, wünschen euch viel Erfolg........
Egal, die Freude war gross. Das Wollfest "Sulingen trifft Wolle" in einem tollen Ambiente,genügend Händler, so dass jede/r das Passende für sich finden kann, meine Ausbeute trotzdem eher bescheiden, sehr bescheiden. So als Anregung für's nächste Jahr - ich persönlich hätte mir noch ein paar Stände mehr mit Schnickeldi gewünscht und den Jungs im Bratwurststand sollte man mal sagen, dass es nett wäre, wenn so gegen eins, die eine oder andere Wurst fertig gewesen wäre und auch die Kartoffeln.......aber das nur mal so am Rande angemerkt.

Die weitaus fettere Beute kam am Freitag mit der Post


Soeben ist die Freundin abgereist und ich schwinge mit gleich auf's Rad und fahre mal ein wenig an die Weser zum Fährfest.

Dienstag, 16. August 2016

Der.........

........Angetraute des "Ruhrpottmädchen" hatte zur Party geladen und damusste ich hin. Nicht nur wegen der Party, auch um die Gelgenheit zu nutzen die Freundin aus dem Pott nochmal zu sehen. Klasse Party, tolle Gäste und überhaupt.


Da ich diesmal beschlossen hatte mit dem Auto zu fahren, habe ich mich am Samstag zu nachtschlafender Zeit auf die Piste geschmissen und konnte bei freien Autobahnen pünktlich zum Frühstück erscheinen. Es blieb sogar noch so viel Zeit, dass wir der vertrauten Wolldealerin einen Besuch abstatten konnten. Das blieb nicht ohne Folgen, irgendwie hatte ich eine grosse Tüte mit Suchtmaterialien in der Hand, als wir den Laden verlassen haben.


Ein bisschen was zum schmökern und als Ideengeber


Material für eine neue Kuscheljacke. Die Temperaturen sagen: Socke strick schneller, die brauchst du bald, sehr bald


Und was sehr Buntes, für einen Oversizeschal - Allerdings wird dasein wenig dauern, 230 M auf der Nadel, gestrickt mit No 3

Ja jnd meine Sucht nach Decken oder in diesem Falle "Es lebe die Restekiste"


und nicht nur meine Eigene, die der Freundin aus dem Pott habe ich am Wochenende auf geplündert.

Jetzt freue ich mich auf die nächsten Highlights, irgendwie muss ich mir die Wartezeit ja versüssen.

Freitag, 12. August 2016

Ein.........

.......Hoch auf Olympia! Es ist wieder etwas mehr Zeit um meinem wolligen Hobby zu frönen - es strickt und häkelt sich vortrefflich und so nebenbei Olympia gucken schafft was weg oder besser gesagt es wird was fertig.

Vor ein paar Tagen dieser sommerlich leichte Pulli fertig geworden - sicherheitshalber habe ich lange Ärmel angestrickt, denn der Norden hat es ja nicht somit dem Sommer. Gestern früh war es so kalt, dass sogar die Heizung angesprungen ist........


350g gut abgelagerte "Ibiza" (Lana Grossa),  Baumwolle/Synthetic, wobei der BW Anteil bei 70% liegt. Nadeln No 5 und eigenes "Design".

Dieses Kissen aus der letzten Symply Häkeln, ich habe das Vergnügen die als Belegexemplar zu bekommen, musste ich einfach ausprobieren.



Entrelac tunesisch gehäkelt - das war easy und ging flott von der Hand - nur ne gescheite tunesische Häkelnadel muss ich mir noch organisieren - ich hab die genommen, die es zum Heft dazugab, die fand ich nicht wirklich komortabel......aber einem geschenkten Barsch, schaut man nicht hinter die Kiemen......
Und auch hier gilt wieder: Es lebe der Stash!!!!!
Garn von ALIZE "Burcum" Batik Nadel No 6

Ein zauberhaftes Wochenende euch Allen - ich werde eines haben, mache mich nämlich auf den Weg nach NRW um die liebste Freundin zu besuchen der Einladung zur Gartenparty des Gatten der liebsten Feundin Folge zu leisten.

So long

Dienstag, 9. August 2016

DAS...........

........hängt seit Samstag vor unserer Haustür!!!


Lauter alte Socken - normalerweise bekommen die Mädels zum 25. einen Schachtelkranz und Burschen einen aus alten Socken - aber wir haben ein Schaltjahr und da ist esgenua anders rum. Also zieren viele, sehr viele alte Socken unsere Tür.

Jetzt sind  sämtliche Feierlichkeiten vorbei, alle Gäste wieder abgereist und YEAH ich habe gestern, seit einer gefühlten Ewigkeit, mal wieder gestrickt. Irgendwie war ich total auf Entzug.

So, und wenn mir jetzt noch jemad verraten könnte, wo das USB Kabel für mein Mobile hingeraten ist, wäre ich ziemlich zufrieden........

Samstag, 6. August 2016

Vier...............

.......wundervoll anstrengende Tage mit der Freundin aus Frankfurt. Gestartet sind wir am Dienstag mit einem leckeren Begrüssungsessen


Ok, ich habe sie für mein erstes"Pulled Pork" als Versuchskarnickel "missbraucht" und hatte Glück es ist perfekt gelungen und hatim wahrsten Sinne des Wortes saulecker geschmeckt.

Mittwoch Sightseeing in Bremen

Gestartet bei den Schweinen in der Sögestrasse

Weiter zur Böttcherstrasse


Zwischenstop auf dem Pannekokenship zum Mittagessen
 Das kann ich nur empfehlen, sehr urig von der Einrichtung und getreu dem Namen, gibt es nut Pfannkuchen, von klassisch über süss bis herzhaft. Preis/Leistungsverhältnis stimmt auch - das sollte man auf alle Fälle mal besuchen.

Weiter zum Schnoor, das älteste Viertel Bremens - früher  der Ort in dem  die Fischer gewohnt haben.

Donnerstag dann ein Ausflug nach Bremerhaven



Und Freitag Nachmittag  Abschied mit mehr als einem Tränchen im Auge und ein wenig Blues im Herzen. In den nächsten paar Jahren,werden solche Tage eher wenig, es sei denn ich lege einen Zwischenstop in Frankfurt ein oder ich überrede sie zu einer grösseren Reise.......

Es wird jetzt langsam Zeit ans packen zu denken, seit gestern gibt es eine Wohnung/Haus - mehr Infos habe ich auch noch nicht. Der Lieblingsholländer hat nur eine kurze Info geschickt: Habe gemieter, Mail kommt noch - also warte ich "geduldig"........

Ok, ich hab gar keine Zeit zum warten, heute steht die nächste Feier an - ab sofort lebt eine "alte" Schachtel in unserem Haus - in diesem Sinne allen ein zauberhaftes Wochenende.

Montag, 1. August 2016

So..........

.......nebenbei ist meine "Wilde Hilde" fertig geworden.




Angeregt durch die "Cordula und Stefan Jacke" die vor einigen Monaten durchs Netz und Ravelry geisterte, habe ich meine Jacke ein wenig umgemodelt. Ich habe ohne Armausschnitte, dafür mit Steek, gestrickt und am Ende fröhlich diesen aufgeschnitten. Nein, ich habe den vorher nicht durch nähen gesichert, da es schon öfter geklappt hat.
Gebraucht habe ich 750g Sockenwolle, gestrickt mit Nadel No.3,5 und ehrlich, ich kann kein Riesenloch in der Sockenwollkiste feststellen.........

Donnerstag, 28. Juli 2016

Mal........

........wieder selbst ins Knie geschossen! Oderwann lerne ich endlich meine Grenzen realistisch einzuschätzen......
Vor ein paar Monaten geisterte die Anleitung und viele tolle fertige 5-fach Organizer von Farbenmix durchs Netz. DAS musste ich haben - dringend! Also Anleitung gekauft,Schnitt kopiert, Stoffe und andere nötige Zutaten bereit gelegt - es lebe der Stash - zugeschnitten. So weit so gut. Und dann fing mein persönliches Desaster an.....die ersten Schritte habe ich noch mit Bravour gemeistert. Reissverschlüsse kann ich prima einnähen, Stoffteile mit Borten verzieren klappt auch, aber wie muss was aneinander? Keine Chance! Der erste Versuch liess sich nicht wenden, getrennt, der zweite Versuch auch nicht....in die Ecke gelegt - mach ich morgen nochmal - am nächsten Tag wieder gescheitert, dann lange Bilder mit eine sehr guten sehr Nähafinen Bekannten ausgetauscht, telefoniert, tipps beherzigt und wieder nichts. Irgendwann hatte Rebekka dann unendliche sMitleid mit mir und bot mir an, mein Desaster für mich zu beenden. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell ich den passenden Karton gefunden und die Zutaten meines Desasters eingepackt und verschickt habe. Auf dem Heimweg von der Post, hat mir dann der kleine Teufel, der mich oft begleitet, leise ins Ohr geflüstert - eh olle du Socke wie alt willst du eigentlich noch werden um zu begriefen, das du KEIN räumliches Sehen und Denken hast? Recht hat er!
Liebe Rebekka, ich bin dir so dankbar, das ich jetzt stolze Besitzerin eines 5-Fach Organizers bin und zusätzlich einer grandiosen Einkaufstasche.






Ob ich den Organizer nochmals in Angriff nehemn werde weiss ich nicht (der Schnitt liegt sicherheitshalber schon mal auf dem Stapel der umzieht), aber die Einkaufstasche werde ich nachnähen.........