Montag, 14. August 2017

Oma Lina.......

......sitzt auf ihrer Wolke und grinst still vor sich hin, wahrscheinlicher hält sie sich den Bauch vor lachen, während sie ihrer Enkelin bei ihrem treiben zu guckt.......



Ca 50 Jahre später und mit "modernerem" Gerät, zurück zu dem was Oma mir schon mal beigebracht hat! Gabelhäkelei oder Hair Pin Lace wie es hier so schön heisst.
Als ich bei Tanja Steinbach auf dem Blog  gestöbert habe, bekam ich einen "flash back" oder Erinnerungen an Oma wurden wach. Die hat nämlich aus einem netten rosa plüschigen Polytier eine Babydecke gegabelt. Ich vermute mal, dass selbige für den Kinderwagen meiner noch nicht geborenen Schwester sein sollte.......und wie das so ist, wollte ich das auch und Oma Lina mit ihrer unendlichen Geduld hat mir das gezeigt und mich auch "helfen" lassen. Ob die Babydecke jemals den Kinderwagen geschmückt hat oder meine Gabelei von Erfolg gekrönt war, erinnere ich nicht mehr. Auf alle Fälle hat sie nachhaltig gewirkt, die Oma, denn meine Hände wussten ziemlich gleich was sie zu tun hatten. Und jetzt? Habe ich ein weiteres Teil angefangen und die schönen angefangene Dinge um meinen Sessel vermehren sich auf unheimliche Weise. Immerhin ist vorgestern das Paar der doppelt gehäkelten Topflappen fertig geworden, dass ich ein Nächstes angefangen habe, verschweige ich mal. 



Und jetzt? Lass ich mich auf den Sessel plumpsen und habe die Qual der Wahl, was heute ein Stück weiter vorangetrieben wird. Aber vorher zaubere ich dem Lieblingsholländer noch ein schmackhaftes Abendessen.
Und du Oma, halte dich bitte gut fest, damit du nicht vor lachen von deiner Wolke fällst und pass weiter gut auf mich auf, ach du machst das schon, hast das ja in den letzten 25 Jahren gut hinbekommen da oben!

So long

Freitag, 11. August 2017

YEAH.......

.....I made it! Schon seit längerem geisterte eine Taschenideedurch meinen Kops, natürlich inspiriert durch ein Bild, dass ich irgendwo in einem Magazin gesehen habe. Und wie das so ist, Ideen müssen manchmal reifen.anfang der Woche habeich dann einen uralten Taschenschnitt hervorgekramt und angefangen zu basteln. Das Innenleben war schnell fertig, weil aus einem Stück, die Aussenhaut habe ich dann quasi als Quilt genäht und am Ende ist dann das dabei rausgekommen.....




Ich bin ziemlich zufrieden damit und wie das oft so ist, geistert auch schon eine Version 2.0 durch meinen Kopf. Eigentlich schon fertig, wäre da nicht so ein klitzekleines Zeitproblem. Zu viel auf dem Zettel,  was vorrangig angegangen werden muss.

Ach und dann noch so ein Funprojekt und passt als wäre es für mich gemacht!


Mein neues TankTop, Garn: Pea Pods, mehr dazu bei Ravelry

See you soon

Sonntag, 6. August 2017

Hilfe........

......die Zeit rennt, nur noch ca 20 Wochen bis Weihnachten und so gut wie nichts ist fertig.....hahahahaha. Wer mich kennt, weiss das ich so ca bis Anfang November immer gut, sehr gut sogar, in der Zeit bin und dann kommt ein riesen Loch und ich arbeite auf den letzten Drücker. Wollte damit eigentlich nur sagen, dass die letzte Woche pickpacke voll war. Habe endlich angefangen eine Taschenidee umzusetzen, die Tasche wird toll, aber es ist noch nicht exakt DAS was ich wollte, ergo gibt es ein zweites Modell - Bilder dazu in der nächsten Woche. Habe ein neues Tanktop auf den Nadeln, Rücken ist fertig und meine persönliche deadline ist Freitag - sollte zu schaffen sein. Fertig hingegen und mal eben und aus gegebenem Anlass


Eine Freundin bat um Unterstützung für eine Charity Aktion (es geht um "geschüttelte" Säuglinge) und alle machen mit, also mal eben ein "Preemi" gestrickt, damit die anderen eine Vorlage haben. Die Bedingungen sind einfach,  weich  und purple müssen sie sein .
Dann brachte eine, eine Pottlappenanleitung mit, für doppelt gehäkelte Pottlappen - ich muss nicht erwähnen, dass ich die auch machen muss, oder?


Ausserdem schlummern in meiner Tasche noch ein paar Anleitungen für geheime Geheimprojekte, die bis zur unserer Midnight PJ Party (ich muss erst noch so was wie einen PJ oder Nachthemd kaufen) fertig sein müssen, nein ein wenig vorher, aber darum kümmere ich mich morgen. Ja und der Freitagabend war gekrönt mit einer ausgiebigen Shoppingtour bei "Eikia". Auf dem Einkaufszettel stand nur Bettlaken und Zeitungsständer und heim gekommen sind wir mit 5 grossen Kartons im Auto......konnte ich leider nicht fotografieren, weil ich vor lachen fast geplatzt bin und ich war nicht allein mit meinem Heiterkeitsausbruch........
Hat doch so ein jung dynamischer Typ, dunkle Sonnenbrille (braucht man hier gegen 8PM nicht mehr) und Basecap versucht auf einem so gut wie leeren Parkplatz rückwärts einzuparken. Kantstein auf der Fahrerseite und  ALLES frei auf der Beifahrerseite........ich habe aufgehört zu zählen, wie oft er gegen den Kantstein gedonnert ist.......er ist dann ziemlich "dynamisch" ins Parkhaus gebraust und hat ganz weit hinten vorwärts (konnte er besser) eingeparkt - nur ausgestiegen ist er wohl erst, als die lachende Menge sich verzogen hat........

Das war übrigens in den Kartons


Unsere "schicke", aber wackelige Bargarnitur haben wir gegen das hier getauscht. Wir speisen jetzt wieder auf normaler Höhe, also Füsse stehen auf dem Boden, die Stühle sind total bequem und gemütlich und auch der Tisch ist deutlich grösser.Wir haben jetzt eine Seite ausgezogen, aber eine zweite geht auch noch. Und die alte Essgarnitur? Haben wir vor die Haustür gestellt mit einem Zettel "for free" dran und kaum eine halbe Stunde später hatte sie einen neue Besitzer gefunden. Eine junge Familie mit 2 kleinen Kindern hat sich gefreut wie Bolle. Etwas später am Tag traf ich den jungen Familienvater nochmal, er hat mich übers ganze Gesicht angestrahlt und mir versprochen für mich zu beten - fragt sich jetzt - sehe ich so aus, als ob es dringend nötig wäre, pfui Frau Schroedersocke - es war ganz einfach nur nett gemeint und der Satz "I will pray for you" ist hier üblich und durchaus auch ernst gemeint. Man geht hier mit seiner Religion deutlich offener und gelassener um, als in deutschen Landen - aber auch das lerne ich noch.Jawoll!!!

So und jetzt lege ich noch etwas Hand an mich, also ein paar "Renovierungsarbeiten" im Gesicht und dann gehe ich Kunden bespassen.......

So long bis nächste Woche