Montag, 15. Mai 2017

Tochter........

......, die Unerschrockene hat gestern erbarmungslos zugeschlagen! Muttertag wird hier in den USA deutlich anders celebriert als in Deutschland - es gibt dicke Geschenke, man geht gross zum Dinner oder Brunch, die Blumenbouquets nehmen zum Teil bizarre Ausmasse an, in den Läden wird man mit "happy Motherday" verabschiedet und auch auf der Strasse bekommt man diesen Wunsch zugerufen........Wir haben das in unserer Familie immer sehr im Rahmen gehalten,wenn es terminlich gepasst hat fein, wenn nicht war ein "anderer Muttertag" auch prima - hier jetzt - Töchter weit weg, Gatte beruflich unterwegs (ich bin aber auch nicht seine Mutter :-) ), also fröhlich zur Arbeit, da überraschte uns eine Strickerin aus der Sonntagsrunde mit einem kleinen sehr entzückenden Präsent (für alle die den Tisch mit uns geteilt haben)


Daheim habe ich die dann nett auf dem Tisch plaziert und mich gefreut und dann.......
.....klingelte es an der Tür! Da stand eine junge Frau mit diesem Blumengruss.....


In meiner Verblüffung habe ich total doof "for me?" gefragt und sie lächelnd "sure!"

Auf dem Umschlag steht deutlich handschriftlich! mein Name, nächster Gedanke, was ist in den Gatten gefahren"........und dann habe ich den Umschlag aufgemacht und musste heulen........Tochter No 1 hat mir das zukommen lassen und nahezu gruselig, der persönliche Gruss im inneren der Karte handschriftlich und der Schrift meiner Tochter verdammt ähnlich.......

Ich konnte mich vor Freude kaum wieder einkriegen und wenn es in good old Germany nicht schon nach Mitternacht gewesen wäre hätte ich sie SOFORT angerufen, das haben wir dann heute früh (hiesiger Zeit) nachgeholt und sie hat mir von dem Abenteuer "ich schicke meiner Mutter Blumen" berichtet.....

Fazit an alle Bedenkenträger da draussen: Es funtkioniert zuverlässig auch übern Teich und ich

FREUE MICH RIESIG
DANKE 

1 Kommentar: