Freitag, 19. September 2014

Neben.......

......all den Dingen, die getan werden müssen und die ich gerne tun möchte hatte ich am Wochenende, während des Kirchdorfer Woll-Fühl-Wochenende, das Vergnügen ein Spinnrad auszuprobieren. Eines, das ich noch nicht kannte und auch von Angesicht zu spinnrad nocht nicht gesehen hatte und befummeln durfte.
Es heisst Schidt's katze und wird von einem Drechsler aus Erfurt hergestellt. Das Rädchen ist ein Einzeltritt, aber das Trittbrett ist so schön mittig angebracht, das man beide Füsse benutzen  und per Wiegetritt komfortabel spinnen kann. Das wechseln der Spulen geht einfach und auch die Fadenspannung regelt sich mit porblemlos. Es läuft sehr leise unf gleichmässig. Es hat 3 Übersetzungen und somit ausreichend für Anfänger und etwas fortgeschrittene "Spinner" - alles in allem ein gutes Einsteigerrad, das einem auch nach den ersten Anfängen noch lange begleiten wird. Sehr attraktiv ist der Preis von € 220,00, also auch was für den kleinen Geldbeutel.....zu beziehen ist es hier



Den "Trittschutz" habe ich darauf getan, weil es ging ja wieder zurück Und nein, ich bekomme für diese Werbung keinerlei Vergütung......ich bin nur der Meinung man darf auch mal was gutes zeigen, was aus der heimischen Wirtschaft entsprungen ist. Einzig, ich persönlich wünschte mir den Tritt etwas breiter - vielleicht übernimmt der Herr Drechsler, diesen meinen Verbesserungsvorschlag. Bleibt noch anzumerken, das dieses Rad mit vier Spulen, die im ersten Moment sehr klein erscheinen, aber 100g passen drauf, geliefert wird und die Zwirnvorrichtung am Rad ist.

Kommentare:

  1. Wunderschön deine spinnerei . Ach ja das könte ich auch mal wieder . Muss aber noch warten .
    GLG Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Danke für´s Zeigen
    sieht ja interessant aus
    liebe grüße
    gudrun

    AntwortenLöschen
  3. so ein ähnliches spinnrad habe ich mal für benita auf dem treffen für spinner in molfsee gerichtet vor einigen jahren, sie hatte es im flohmarktbereich gefunden .. das war aus heller buche.. ,liebe grüße wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Schmidts Katze habe ich auch schon getestet. Inzwischen wurde wohl ein Update gemacht und das ganze Rad ist wesentlich kompakter geworden.

    LG Anja

    AntwortenLöschen