Samstag, 31. Mai 2014

Samstagmorgen.........

.....in der Küche des Sockenhauses tun sich manchmal merkwürdige Dinge


frisch aus dem Backofen gezaubert: selbstgebackene Brötchen - soooooo lecker

Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich auf das Rezept gestossen, die Dinger heissen Übernachtbrötchen und werde im Original so gemacht:

500g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 1TL Salz und 375ml Wasser - alles zu einem Teig verkneten und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Etwas Mehl an die Hände und Handteller grosse Fladen formen und mit Wasser bepinseln. Ofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen und 25 Min backen.

Das musste ich probieren, die waren schon lecker, aber noch besser schmecken uns meine Variante, nur 400g Mehl und 100g Hartweizengriess. Dekoriert habe ich dann mit Mohn, Sesam und Griess.

Kommentare:

  1. Das Rezept kommt gerade recht, Wir haben soeben das letzte Brot aufgegessen. Da werd´ich wohl gleich noch den Teig zubereiten ;-)
    Vielen Dank dafür,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. das Rezept merke ich mir und probiere es auch aus!°.....mein BRot ist nämlich auch grad ausgegangen!° Vielen Dank für den Tipp den ich nicht nur durch Zufall hier fand, hier gibts ja noch mehr Schönes...lieben Gruß unbekannterweise...angelface

    AntwortenLöschen