Freitag, 7. September 2012

Oh......

I killed that cat........

nicht nur ich bin schräg, jetzt auch noch meine Projekttaschen......



genäht habe ich nach einem Schnittmuster aus einem Berliner Quiltladen - nützlich im Tutorial mag der Hinweis sein, das man gute Quiltkenntnisse haben muss, besser wäre aber eine etwas detailliertere Ansage, wie der Reissverschluss ein zu nähen sei. Lediglich: Reissverschluss unter die Oberkante nähen - in diesem Fall etwas dürftig. Auch wäre schön gewesen im Schnitt die Mitte des Reissverschlusseszu kennzeichnen - es erspart viel unnötiges ausprobieren und würde das Nähvergnügen schon beim ersten Taschi erheblich steigern. Hat man sämtliche Geheimnisse erstmal gelüftet - gehen die Taschi's ziemlich schnell von der Hand.

Deshalb sind sie auch abzugeben gegen eine "Spende" von  € 18.00 und ja es wird noch mehr davon geben - demnächst

Kommentare:

  1. HAllo Elke, falls du das noch rechtzeitig liest... das orange oder das grüngeblümte würd ich mir morgen gern ansehen und ggf adoptieren;)

    liebgrüss Lisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Elke
    die sind dir perfekt gelungen

    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Na siehste - und ganz ohne Tee und Beruhigungspillen! :-))
    Dein Buch und der Zipper ( fürs nächste schräge Taschending!) liegen ab morgen auf meinem Tresen! Versprochen!!!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Haselein, normal wird das Täschchen mit Endlosreißverschluß genäht, da ist die Mitte wurscht :)

    Ich bin auch grad auf dem Täschchentrip, kann aber nix zeigen, da die zu Beschenkenden meinen Blog lesen :)

    Knuddel
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Frau Schrödersocke ´,

    schönste Täschleins haben sie da entstehen lassen und mir dünkt, das Frau Sockenlibeth und ich den gleichen Geschmack haben *megagrins*


    Liebe Sonntagsgrüße
    das Frau Ottili Dörte

    AntwortenLöschen
  6. muss ich Stoffnachschub besorgen?
    *grien*

    AntwortenLöschen